Erster persönlicher Kontakt

Deine Bewerbung war erfolgreich? Dann geht es als nächstes zum Einstellungstest. Einstellungstests sind für Unternehmen eine gute Möglichkeit, Bewerber objektiv zu vergleichen. Sie dienen dazu, deine Fähigkeiten zu prüfen. Deshalb solltest du dich auf jeden Fall gut darauf vorbereiten. Je nach Ausbildungsberuf können die Aufgaben variieren. Um Flüchtigkeitsfehler zu vermeiden, solltest du die Aufgaben sorgfältig und konzentriert durchlesen und dein Zeitmanagement im Auge behalten.

Einstellungstests

In den kaufmännischen Berufen wird dein Allgemeinwissen, welches du dir in der Schule angeeignet hast, geprüft. Es können außerdem Aufgaben aus den Fächern Englisch, Deutsch und Mathematik vorkommen. Speziell für Kaufleute sind Dinge wie Dreisatz, Prozentrechnung und gute Sprachkenntnisse wichtig.
Bei den gewerblichen und technischen Berufen sind im Einstellungstest meist naturwissenschaftliche und technische Themen gefragt. Da es in diesem Berufsfeld wichtig ist, technische Zusammenhänge schnell zu erkennen und eine gewisse Zahlensicherheit mitzubringen, spielen Fächer wie Physik und Mathematik eine große Rolle. Zudem werden auch oft dein logisches Denkvermögen, sowie dein räumliches Vorstellungsvermögen getestet.


Ist der Einstellungstest gut gelaufen? Dann geht es zum Vorstellungsgespräch. Das bedeutet deine Bewerbung und dein Einstellungstest konnten bereits überzeugen. Herzlichen Glückwunsch, die erste Etappe ist geschafft! Nun möchte das Unternehmen dich live und in Farbe kennenlernen. Wir haben hier ein paar Tipps für dich zusammengestellt, wie du auch das Vorstellungsgespräch gut meisterst.

 

 

Ein Azubi-Bewerbungsgespräch, wie es nicht laufen sollte. Der Film entstand in Zusammenarbeit
mit der Beruflichen Schule Biedenkopf (FOS) als Projektarbeit des Schuljahres 2018/2019.